SV Oberteisendorf e. V. 1964

Termine

Chronik der SVO-Skiabteilung

von Wilhelm Mühlbacher und Helmut Strecha

1. Ski-Abteilungsleiter von 1964 - 1976 war Franz Lankes.

  •     Erste Wettbewerbe fanden statt, z.B. Ski Alpin Abfahrt vom Hochhorn, benachbarte Vereine wurden eingeladen.
  •     Regelmäßig fanden Jugendskitage am Schlossberg statt.
  •     1972 fand erstmals der Grenzland-Volksskilauf statt.

2. Ski-Abteilungsleiter von 1976 - 1980 war Franz Schuhbeck.

  •     Regelmäßig wurde Ski Alpin trainiert, meist am Schlossberg.
  •     Vereinsmeisterschaften und Jugendskitage fanden statt.
  •     Jugendliche Läufer beteiligten sich an Alpin Rennen in der Region.
  •     1979 gründete Franz Schuhbeck in der Skiabteilung den Bereich Langlauf.
  •     Mit 2 Kindern, Franz Lankes jun. und Markus Quentin, ging alles los und in der Saison 1980/81 erschien zum ersten Mal "SV Oberteisendorf" auf einer Ergebnisliste des Chiemgau Schülercups. In den nächsten Jahren wuchs die Truppe um Trainer und Abteilungsleiter Franz Schuhbeck auf 10 Kinder und erreicht mit derzeit 35 Kindern, 4 Jugendlichen und einem Junioren ihren Höhepunkt.
  •     Das regelmäßige Langlauftraining wurde eingeführt, man beteiligte sich an der Chiemgau-Langlauf-Tournee, an Chiemgaumeisterschaften etc.


3. Ski-Abteilungsleiter von 1980 - 1991 war Franz Schießl.

  •     Sportwarte für Alpin und Nordisch wurden eingeführt.
  •     1. Sportwart Alpin war Hans Kraller, später folgte Sepp Fritzenwenger anschliessend kam
  •     Heiner Greim.
  •     Wenn es die Schneelage erlaubte, gab es zu dieser Zeit am Schloßberg in Oberteisendorf
  •     den alpinen SVO-Kindercup, d.h. mehrere Rennen mit Gesamtwertung.
  •     1. Sportwart Nordisch war Franz Schuhbeck der bis heute sein Amt mit viel Erfolg ausübt.
  •     Der SVO richtete zum ersten Mal einen Lauf zur Chiemgau-Langlauftournee aus, das Rennen fand in Oberteisendorf statt. Der SVO war in dieser Zeit auch das erste Mal Ausrichter einer Chiemgaumeisterschaft im Langlauf.
  •     Einige Langläufer versuchen sich im Biathlon.
  •     Auf Betreiben der Skiabteilung wurde der erste Vereinsbus gekauft, früher wurde der Bus im Winter von Sepp Prantler ausgeliehen.
  •     Franz Schießl wurde zum 1. Vorsitzenden des Skiverband Chiemgau gewählt.


4. Ski-Abteilungsleiter von 1991- 1995 war Andreas Hogger.

  •     Aus dem Grenzland-Volksskilauf wurde der Dreikönigslauf.
  •     Der Dreikönigslauf fand regelmäßig statt.
  •     Die Langlauftruppe ist weiter im Aufwind, die Aktiven beteiligen sich mit gutem Erfolg an regionalen, bayerischen und deutschen Rennen, wenn auch die Konkurrenz aus den neuen Bundesländern sehr stark ist und sicher den ein oder anderen DSV-Kaderplatz für sich beansprucht.
  •     Im Ski Alpin Bereich fanden Vereinsmeisterschaften statt, man beteiligte sich mit einigen Mitgliedern an der Alpinen-Gemeinde-Meisterschaft.


5. Ski-Abteilungsleiter von 1995 - 2007 war Wilhelm Mühlbacher.

  •     Neben dem Dreikönigslauf richtet die Langlaufabteilung regelmäßig Rennen zur Chiemgau-Langlauf- Tournee aus.
  •     Auch mit dem Ausrichten der Chiemgaumeisterschaft wird der SVO regelmäßig betraut.
  •     Die wohl größten Aufgaben in der Abteilungsgeschichte, was Veranstaltungen betrifft, wurden vom 15.03. bis 18.03.2001 und vom 04.03. bis 07.03.2004 erfüllt. Die Skiabteilung des SVO richtete im Rahmen des Deutschen-Schülercup-Finales die Veranstaltungen im Bereich Langlauf in Ruhpolding aus. Mit freundlicher Unterstützung des SC Ruhpolding und mit hundertprozentigem Einsatz von Michaela und Franz Schuhbeck und allen SVO-Helfern wurden dies rundum perfekte Veranstaltungen. Der Langlaufreferent des Deutschen Skiverbandes bedankte sich beim SVO ganz herzlich für die professionelle und sehr gut gelungene Durchführung der Veranstaltungen. Der SVO erhielt als Dank einen Wimpel des Deutschen Skiverbandes.
  •     In den letzten vier Jahren (2000/01, 2001/02, 2002/03, 2003/04) gewann die Langlaufabteilung den Vereinswettbewerb des Bayerischen Skiverbandes, und wurde jeweils als beste Nachwuchsmannschaft in Bayern vom BSV-Präsidenten ausgezeichnet. Es konnte jedes Mal ein Siegerscheck in Höhe von DM 2000.- bzw. € 1000.- entgegengenommen werden.
  •     Im Dezember 2003 konnten Willi Mühlbacher und Franz Schuhbeck vom Verein Junior-Ski (Armin Bittner) aus den Händen von Ricco Gross einen Scheck in Höhe von 5.000 € entgegennehmen. Belohnt wurde damit die unermüdliche, professionelle und höchst erfolgreiche Nachwuchsarbeit in der Langlaufabteilung des SVO.
  •     Im Bereich Ski Alpin finden jährlich Vereinsmeisterschaften statt, auch die Alpine Gemeindemeisterschaft richtet der SVO im Dreijahresrhytmus aus.


6. Ski-Abteilungsleitung von 2007 - 2016 war die Doppelspitze mit Konrad Gruber als Abteilungsleiter sowie Helmut Strecha als Technischen Leiter.

  •     Der SVO entwickelt sich zum erfolgreichsten Verein in der Nachwachsarbeit des Skilanglaufes im Chiemgau und gewinnt jedes Jahr die Gesamtwertung im Chiemgauschülercup mit großem Abstand.
  •     Auch bei überregionalen Wettkämfpen wie dem internationalen Koasalauf gewinnt der SVO regelmäsig die Vereinswertungen im Nachwuchsbereich.
  •     Die Zahl der aktiven Langläufer und Biathleten steigt auf über 100 mit einem Einzugsgebiet aus zwei Landkreisen, die von einem 10-köpfigen Trainerteam unter der sportlichen Leitung von Michaela Hofmeister betreut werden.
  •     Überregionale Erfolge werden sowohl im Skilanglauf als auch im Biathlon erreicht.
  •     Mit Marion Deigentesch und Sophia Schneider starten die ersten Sportler des SVO bei Weltmeisterschaften.
  •     Bei den jährlichen Vereinsmeisterschaften sind regelmäsig über 130 Teilnehmer am Start.
  •     Der Sommerbiathlon wird als neuer Wettkampf eingeführt und jährlich gemeinsam mit dem Schützenverein durchgeführt.
  •     Das Deutsche Schülercupfinale in der Chiemgauarena in Ruhpolding wird jedes Jahr gemeinsam mit dem SC Ruhpolding durchgeführt, wobei die Langlaufbewerbe federführend durch den SVO geleitet werden.


Seit 2016 wird die Skiabteilung von der Doppelspitze mit dem Abteilungsleiter Helmut Strecha sowie dem Technischen Leiter Albert Staller geführt.

Unsere Partner

Bauunternehmen JOSEF FUCHS GmbH & Co.KG
Bauunternehmen JOSEF FUCHS GmbH & Co.KG
Bikesport Mayer in Waging am See
Bikesport Mayer