SV Oberteisendorf e. V. 1964

Termine

Ausgelassener Jahresausklang der Tischtennisler
Tischtennis

Bericht vom 05.01.2018

Veröffentlicht 25.10.2017

Bearbeitet 19.01.2018

Beitrag für Tischtennis

 Beitrag mit whatsapp-Freunden teilen

 Beitrag mit facebook-Freunden teilen

Weihnachtsfeier 2017 der Tischtennisler

Bild: Die Doppelfinalisten, Jonas Kohler & Lisa Dumberger (2.Platz) und Frieder Kohler & Arthur Sobotta (1.Platz) sowie Abteilungsleiter Stefan Steinhardt

Die Tischtennisabteilung des SV Oberteisendorf hat das Jahr traditionell mit einer Weihnachtsfeier ausklingen lassen. Abteilungsleiter Stefan Steinhardt begrüßte neben zahlreichen Spielern, Eltern und Begleitungen auch den 1. Vorstand des SVO Georg Quentin. Beim obligatorischen Jahresrückblick gaben die Mannschaftsführer einen kurzen Einblick in die laufende Saison. So schaffte es die erste Herrenmannschaft nach einem Fehlstart noch sich auf einen 7. Platz vorzukämpfen. Kapitän Ralf Enzensberger appellierte an den Kampfgeist seines Teams: „Wir haben viele Jahre gezeigt, wie gut wir in der Bezirksliga  vorne mitmischen können. Dieses Jahr kämpfen wir gegen den Abstieg und auch das wird uns gelingen. Gemeinsam.“ Die Zweite und Dritte feierten einen 3. Platz und die Herbstmeisterschaft in der 1. beziehungsweise 3. Kreisliga. Lisa Dumberger resümierte für die 4. Mannschaft, dass man in der untersten Spielklasse und einem 7. Platz nichts mit dem Abstieg zu tun habe.  SVO-Vorstand Georg Quentin wünschte den Tischtennis-Cracks eine kleine Portionen Unzufriedenheit, damit auch im kommenden Jahr Ansporn und Motivation hochgehalten werden können.

Die Vereinsmeisterschaft wurde gleich bei zwei Programmpunkten berücksichtigt. Neben dem Vereinsmeistertitel für Andreas Haslberger und Nicki Schallenberg gab es Ballwechsel in Form eines Spiels zu bestaunen. Nach einer Anfangssequenz war zu beurteilen welcher Spieler im weiteren Verlauf den Punkt machen würde. Bei der Auflösung konnte sich dann so mancher über ein Lob für einen kämpferischen Punkt freuen oder die oftmals abenteuerliche Technik sorgte für Gelächter. Ebenfalls bemerkenswert: Das Finale im Doppel konnte eine Linkshänder Paarung für sich entscheiden. Frieder Kohler und Arthur Sobotta gewannen trotz der im Tischtennis sehr ungewöhnlichen Kombination.  Nach einer Pause gab es noch Lustiges und Interessantes des vergangenen Jahres bei einer Fotoshow, erstellt von Gustav Hesse. Den Abschluss des Abends bildete eine Aufführung, welche die Zuschauer in das Jahr 2057 versetzte. Hier bekamen nicht nur einige Spieler ihr Fett weg auch die Darsteller nahmen sich selbst in amüsanten Outfits aufs Korn. So zeigte Abteilungsleiter Steinhardt, dass er auch im Frauenkostüm eine gute Figur macht und Ralf Enzensberger, dass die Zukunft des Tischtennis in Unterhose und via Virtual Reality Brille auf der Couch stattfinden könnte. Beendet wurde der offizielle Teil dann noch mit einer gemeinsamen Brotzeit und dem ein oder anderen Besuch an der Bar zu fortgeschrittener Stunde.

Unsere Partner

Bauunternehmen JOSEF FUCHS GmbH & Co.KG
Bauunternehmen JOSEF FUCHS GmbH & Co.KG
Bikesport Mayer in Waging am See
Bikesport Mayer