SV Oberteisendorf e. V. 1964

Termine

SVO-Volleys gehen als Tabellenführer ins neue Jahr
Volleyball

Bericht vom 17.12.2017

Veröffentlicht 17.12.2017

Bearbeitet 09.01.2018

Beitrag für Volleyball

 Beitrag mit whatsapp-Freunden teilen

 Beitrag mit facebook-Freunden teilen

Zwei Auswärtssiege in Kirchweidach
Alle Bilder findet Ihr auf unserem SVO-Google-Kanal 
Das Video ist im SVO-Youtube-Kanal in der "Volleyball"-Playlist eingestellt

Die Volleyballdamen des SV Oberteisendorf bleiben in der heimischen Kreisliga nach dem Auswärtsspieltag am Samstag in Kirchweidach mit nahezu weißer Weste alleiniger Tabellenführer. Im südlichen Landkreis Altötting holten die SVO-Volleys um Coach Daniel Uhrich zunächst den erwartet ungefährdeten 3:0-Satzsieg (25:12, 25:18, 25:21) gegen Gastgeber FC Kirchweidach II.

Zweiter Gegner am Samstagnachmittag waren die Damen vom TSV Winhöring, welche als Absteiger aus der Bezirksklasse der Vorsaison als leichte Favoriten für das Duell mit den SVO-Damen gehandelt wurden. Die Oberteisendorferinnen taten sich nach der zweieinhalbstündigen Pause (in der Zwischenzeit fand das Spiel Kirchweidach gegen Winhöring statt – Endstand 1:3) schwer, wieder in den Rhythmus zu kommen. Die sprungstarken Außenangreiferinnen der Winhöringer konnten die SVO-Abwehr immer wieder in starke Bedrängnis bringen und mit wuchtigen Schmetterbällen überwinden. Gleichzeitig tat sich die Winhöringer Abwehr leicht, die zu ungenau und schwach vorgetragenen Angriffe des SVO abzuwehren und in eigene Punkte umzumünzen. Folgerichtig ging der erste Satz klar und deutlich mit 25:15 an die Damen vom Inn.

Die Satzpause nutzte SVO-Coach Uhrich, seine Mädels besser auf das Angriffsspiel der Gegnerinnen einzustellen. Sichtbar frischer und motivierter ging die SVO-Truppe nun vor allem am Netz zu Werke. Die Winhöringer Abwehr wurde fortan stärker unter Druck gesetzt, so dass sich auf der anderen Netzseite der Spielaufbau um einiges schwieriger gestaltete. Außerdem brachte  SVO-Mittelangreiferin Alexandra Rauch die Winhöringer Angreiferinnen mit ihren nun besser getimten Blocks am Netz zur Verzweiflung. Ganz stark auch der Auftritt von „Stellerin“ Isabella Ottenschläger, die gefühlvoll und platziert einen SVO-Angriff nach dem anderen servierte und so einen erheblichen Anteil an der folgenden Wendung des Spiels hatte. Satz zwei und drei gingen jeweils verdient mit 25:19 an den SVO.

Auch im vierten Satz ließen sich die Oberteisendorferinnen die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Die Damen aus Winhöring konnten die SVO-Abwehr um „Libero“ Johanna Emig kaum mehr unter Druck setzen, während die SVO-Angriffe mehr und mehr durch Marina Thanbichler, Tina Fuchs und Melanie Rupp erfolgreich abgeschlossen werden konnten. Mit 25:15 ging der vierte Satz und somit das Spiel nach 3:1 Sätzen an den SVO.

Die Damen um Abteilungsleiterin Nathalie Seidl gehen als Tabellenführer bei nur einem Verlustpunkt aus zehn gewonnen Spielen mit 29 Punkten ins neue Jahr. Am 20. Januar 2018 reisen die Oberteisendorferinnen zum nächsten Auswärtsspieltag. In Palling warten dann mit dem dortigen TSV die wohl ärgsten Konkurrentinnen um die Meisterschaft. Zweiter Gegner werden zudem die Damen vom TSV Trostberg sein.

--> Link zur heimischen Kreisliga (Spieltage, Tabelle usw.)







Unsere Partner

Bauunternehmen JOSEF FUCHS GmbH & Co.KG
Bauunternehmen JOSEF FUCHS GmbH & Co.KG
Bikesport Mayer in Waging am See
Bikesport Mayer