Saisonrückblick – SVO Kicker mit durchwachsener Saison

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Fußball / Verein

Schlaggo bleibt Coach der „1.“ – Janietz und Oeggl zum TSV – Flo Krammer kehrt zurück

Auf eine durchwachsene Saison 2021 / 2022 mit Höhen und Tiefen blicken die SVO Kicker zurück. Die erste Mannschaft konnte in der Kreisklasse 4 noch den siebten Tabellenplatz sichern, nachdem man zur Saisonhalbzeit aussichtsreich auf die oberen Tabellenplätze schielen konnte und nach einer Durststrecke im Frühjahr noch in Relegationsgefahr geraten war. In der Vorrunde war es zu einem Trainerwechsel gekommen, nachdem die Atmosphäre zwischen dem anfangs amtierenden Stefan Kolm und dem Team leider nicht 100-prozentig stimmte. Abteilungsleiter Sebastian „Schlaggo“ Schallinger wollte mit Raphael Omelanowsky eigentlich nur vorübergehend in die Bresche springen. Allerdings fand sich zur Frühjahrsrunde kein adäquater Ersatz, weshalb das Abteilungsleiter-Duo bis zum Saisonende in der Trainerverantwortung blieb. „Schlaggo`s“ Bruder Michael, bereits als früherer Jugendleiter mit Ehrenamtshufen beschlagen, übernahm daraufhin die Abteilungsleitung.

Durch die Langzeitausfälle von Peter Enzinger und Michael Fürst sowie den vorübergehenden Ausfall von Julian Greim im Frühjahr war ein großes Loch im Sturm der „Blauweißenhemdelein“ aufgeklafft. Sogar Oldie Hannes Bachmaier musste im SVO Angriff teilweise aushelfen. Nach der Derbyniederlage gegen Weildorf (0:2) kam mit dem 2:1 Heimsieg gegen Piding nochmal Hoffnung im SVO Lager auf. Aus den folgenden fünf Partien blieb allerdings nur ein magerer Punkt (1:1 gegen Absteiger Heiligkreuz) auf der Habenseite stehen. Tiefpunkte waren sicherlich die Niederlagen gegen Absteiger TSV Altenmarkt und den SBC Traunstein II. Der Befreiungsschlag gelang dann doch noch mit einem 2:0 Auswärtserfolg in Tacherting und dem folgenden 3:1 Heimsieg gegen den SV Laufen. Das 2:2 Unentschieden in Ruhpolding trug zu einem versöhnlichen Saisonabschluss auf dem Platz im Tabellenmittelfeld bei.

Die zweite Mannschaft um Coach Christian „Bozei“ Willberger rutschte nach tollem Saisonbeginn – zwischenzeitlich reiste man als Tabellenzweiter zum Surtalderby nach Surberg (0:4) – noch auf den 7. Tabellenplatz der B-Klasse 6 ab. Sechs, teilweise deutliche Niederlagen zum Saisonende konnten die Stimmung in der Reserve dennoch nur selten trüben.

Auch die „3.“ um Spielertrainer Hubert „Mulo“ Münzel agierte in der Herbstrunde der C-Klasse 8 noch glücklicher als nach der Winterpause. Für die beiden Rückrundenpartien in Waging und Scheffau-Schellenberg konnte keine „Elf“ aufgeboten werden, weshalb die Punkte am grünen Tisch verschenkt werden mussten. Dennoch hatte die, mit einigen SVO Oldies bestückte Truppe sichtlich Spaß und konnte sich zum Saisonende über Tabellenplatz sechs freuen.

Die Planungen für die kommende Saison laufen bereits. Sebastian Schallinger bleibt auf der Trainer-Kommandobrücke. Als Unterstützung für Abteilungsleiter Michael Schallinger kehrt „Raphi Omo“ zurück in sein Amt als Stellvertreter. Mit Didi Geiger konnte außerdem weitere Unterstützung für die Abteilungsleitung gefunden werden. Tobias Janietz verlässt den SVO nach einer Saison wieder und zieht im Schlepptau Max Oeggl mit zu den benachbarten Rothosen vom TSV Teisendorf. Vom SV Kirchanschöring kehrt Florian Krammer zum SVO zurück und verstärkt das Torhüter-Team um die beiden Goalie-Coachs Andreas „Anze“ Enzinger und Hubert Sturm. Aus der A-Jugend der JFG Teisenberg rückt Thomas Prantler in den blau-weißen Herrenbereich auf.

Der SVO wird erneut drei Herrenmannschaften für den Rundenspielbetrieb zwischen C- und Kreisklasse melden und dabei wie gewohnt konkurrenzfähige Teams auf den heiligen Rasen im Jahnstadion und die Fußballplätze in der Region schicken.